65 Jahre mit Herz und Wonne dabei – Peter Becker

Aus einer schützenfestlich geprägten Familie stammend, kam Peter Becker 1949 im Alter von 14 Jahren zu den Further Edelknaben. Sein Vater Hermann Becker war 1932 Mitbegründer des Further Jägercorps und des Jägerzuges „Gute Freunde“, sowie 1934 erster König des schmucken Further Korps. Der Jubilar selber wechselte 1954 in eben diesen Zug, dem er bis 1976 treu blieb. Hier bekleidete er von 1954 bis 1976 die Aufgabe des Spießes.

Darüber hinaus engagierte er sich von 1960 bis 1966 als 2. Kassierer im Vorstand des Further Jägercorps. 1982 führte es den heutigen 80-jährigen in unser Korps und seit 1983 ist er auch Mitglied unserer Bruderschaft. Seine Verdienste wurden mit dem Regimentsorden, dem silbernen Verdienstkreuz des Bundes der historischen Schützenbruderschaften für „Glaube, Sitte und Heimat“, sowie mehrfach mit dem Verdienst- und dem Majorsorden der 32er uns des Jägercorps ausgezeichnet.

Peter Becker ist passionierter Hobbygärtner und pflegt mit viel Akribie und Leidenschaft seinen Garten am Jröne Meerke. Dieses idyllische Plätzchen stellt er uns seit einigen Jahren für ein Biwak nach der Fronleich-namsprozession und zum Ausklang der sommerlichen Fahrradtour gerne zur Verfügung. Auch der Vorstand des Further Jägercorps ist hier einmal im Jahr für sein jährliches Grillfest zu Gast. Peter Beckers gärtnerisches Hauptaugenmerk liegt aber auf einer stattlichen Kastanie am Parkplatz des Jröne Meerke an der Viersener Straße. Der im Volksmund „Die Beckerkastanie“ genannte Baum wurde von seinem Vater Hermann Becker im Herbst 1912 im Alter von 7 Jahren gepflanzt und wird heute noch vom rüstigen Jubilar gepflegt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.