Günter Benz 50 Jahre Bruderschaft – “Jünter” Benz

Günter genannt Jünter Benz trat 1965 in das Regiment und 1968 in die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft ein. Sein Weg führte ihn über die Edelknaben, die Jungschützen der Further Scheibenschützen, das Bundesfanfarenkorps in das Further Jägerkorps. Hier übte er lange Jahre als Oberleutnant und Zugführer des Jägerzuges Edelweiß und als Königsstandartenträger wichtige ämter aus.

2014 kehrte Jünter zu seinen schützenfestlichen Wurzeln in die Gemeinschaft der Further Scheibenschützen zurück. Seine größte Leidenschaft und eine auf der Furth einzigartige Popularität genießt Jünter mit der Darstellung des heiligen Nikolaus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.